Wie Sie Ihrem Darm das Leben leichter und Allergien das Leben schwerer machen können.

Wie Sie Ihrem Darm das Leben leichter und Allergien das Leben schwerer machen können.

Während einer Darmsanierung rät der auf Allergien spezialisierte Arzt Dr. Werthmann* zu einer Karenzzeit für bestimmte Lebensmittel. Er empfiehlt in den ersten acht Wochen einer Darmsanierung auf folgende Lebensmittel zu verzichten:

  • tierische Produkte wie Fleisch, auch Geflügel, Fisch, Eier und Kuhmilchprodukte
  • Weizenprodukte und Nüsse
  • Zitrusfrüchte

*Ratgeber für Allergiker und chronisch Kranke, Dr. Konrad Werthmann, Ebi Verlag CH 3028 Kirchlindach

Ernährung bei Allergie: 8 Tipps für einen gesunden Darm

  1. Einfach und bewährt: Trinken Sie viel! Erwachsene 2 – 3 l täglich. Die natürliche Darmtätigkeit wird erheblich erleichtert, der gesamte Organismus erfährt wohlige Unterstützung. Kaffee, gezuckerte Getränke und Alkohol sollten Sie jedoch meiden, da sie den Darm eher belasten. Wir empfehlen Ihnen wohlschmeckende Tees, frisches Wasser, stark verdünnte Saftschorle.
  2. Milchsäure Produkte wie probiotischer Joghurt, Kefir, Brottrunk, Sauerkraut- und Rote-Bete-Saft nähren die guten Darmbakterien, liefern Ihnen wichtige Antioxidantien und unterstützen damit die Darmtätigkeit. Ein EL frisches, klein geschnittenes Sauerkraut von den Mahlzeiten ist ein bekömmlicher und natürlicher Darmputzer.
  3. “An apple a day keeps the doctor away”! Frisches Obst, täglich Gemüse, dazu nährstoffreiche Sprossen und Keime versorgen Sie reichlich mit Gesundheit. Schneiden oder raspeln Sie Obst und Gemüse klein und kauen Sie gut.
  4. Kurz gedünstetes Gemüse und Obst ist eine gute geschmackliche Alternative zu Rohkost und gut bekömmlich.
  5. Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte: mit Vitaminen und reichen Ballaststoffen halten Sie Ihren Darm fit und tanken volle Energie!
  6. Würzen Sie mit Kümmel, Fenchel, Wacholderbeeren und beugen damit lästigen Blähungen vor.
  7. Fette und Öle: Tierische Fette sind schwer verdaulich, besser sind pflanzliche Öle. Am besten: Leinöl oder Nachtkerzensamenöl, auch Kürbiskernöl, Walnuss-, Sonnenblumen und Olivenöl sind zu empfehlen – diese enthalten z. T. hochwertige Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren – eine echte Wohltat für unseren Darm.
  8. Regelmäßige Bewegung hält uns bei Laune und beugt Übergewicht vor – beides anregend und wohltuend für den Darm.

Nutzen Sie diese Anregungen für sich und freuen Sie sich über Ihre großen und kleinen Erfolge. Wir unterstützen Sie gerne auf dem Weg zu dauerhafter Gesundheit: www.Vitaplace.de

Vitaplace – Gesundheit selbst in die Hand nehmen. Werden Sie gesund und bleiben Sie dauerhaft fit!